Kontakt

Prophylaxe

Zahnverlust muss heute nicht mehr sein – auch nicht im Alter. In Kombination mit einer sorgfältigen häuslichen Mundhygiene können durch regelmäßige professionelle Zahnreinigungen Zähne oft ein Leben lang gesund erhalten und 80 % aller Zahnfleischerkrankungen verhindert werden.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

  • Die PZR greift an den Stellen, wo selbst geübte Mundhygieneprofis sich schwer tun, nämlich da, wo Zahnbürste und andere Zahnpflege-Hilfsmittel nicht mehr wirken.
  • Auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigaretten sind durch den Einsatz verschiedener Spezialinstrumente verschwunden.
  • Die weichen Beläge werden durch den Einsatz verschiedener Polierpasten und Hilfsmittel entfernt.
  • Anschließend werden die gereinigten Zahnflächen mit einem Fluoridlack überzogen – dies schützt die Zahnoberflächen vor den „Säureattacken“ der Mundbakterien.

Verzicht auf Pulverstrahlgeräte

Techniken wie Air-Flow® und andere Pulverstrahlgeräte sind in der zahnärztlichen Prophylaxe weit verbreitet. Wir verzichten in aller Regel auf derartige Verfahren, da die verwendeten Kristalle scharfkantig sein können und daher unserer Meinung nach nicht ausreichend schonend für die Zahnsubstanz sind. Stattdessen verwenden wir bei der PZR spezielle Pasten und Polierkelche, mit denen wir Ablagerungen und bakterielle Biofilm effektiv von den Zahnoberflächen entfernen.

Wer bezahlt die professionelle Zahnreinigung?

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass Zahnprophylaxe für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört. Deshalb wird diese Leistung in aller Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kosten für eine PZR sind abhängig vom Umfang und Zeitaufwand der Behandlung. Wir finden, die eigene Gesundheit sollte jedem eine kleine Investition wert sein!

Weitere Prophylaxeleistungen:

Fissurenversiegelung

Als Fissuren werden die Vertiefungen in den Kauflächen der Backenzähne bezeichnet. Hier können sich bakterielle Beläge leider besonders gut festsetzen. Wir empfehlen daher eine Versiegelung dieser Fissuren mit einem zahnfarbenen Kunststoff – dies bietet in aller Regel einen lang anhaltenden Schutz.

Parodontitis- & Implantatprophylaxe

Parodontitisprophylaxe: Parodontitis ist eine chronische Erkrankung – sie kann nur aufgehalten, aber nicht geheilt werden. Nach der eigentlichen Behandlung ist daher eine regelmäßige und engmaschige Nachsorge mit individuellen Prophylaxemaßnahmen notwendig.

Implantatprophylaxe: Die regelmäßige Reinigung Ihres Zahnimplantats mit Spezialinstrumenten aus Kunststoff erfolgt sanfter und für Sie angenehmer als mit herkömmlichen Metallinstrumenten. Implantatprophylaxe trägt zum langfristigen Erhalt des Zahnimplantats bei.

Mehr zum Thema eigene Vorsorge und Prophylaxe beim Zahnarzt erhalten Sie in unserer Infowelt.